klee

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer. 
Ihre Anmeldung ist gleichzeitig ein Einverständnis mit unseren Geschäftsbedingungen, die wir Ihnen hiermit darstellen.

Anmeldung

Sie melden sich schriftlich oder per Fax oder über E-Mail mit Anmeldeformular oder formlos an und nennen die von Ihnen gewünschte Veranstaltung. Auch können Sie sich telefonische anmelden. Sobald Sie von uns eine Bestätigung erhalten haben, sind Sie verbindlich gebucht.

Bitte beachten Sie, dass Sie erst nach Eingang Ihrer Rückbestätigung verbindlich gebucht sind. Für begrenzte Zeit können wir auch Vormerkungen akzeptieren, um Ihnen bis zur Abklärung einen Platz zu sichern. Bei Anmeldung von weniger als 10 Teilnehmern kann der Start des Curriculums von Seiten des Instituts abgesagt werden.

Verbindlichkeit der Platzbuchung

Mit Ihrer Buchung haben Sie verbindlich einen Platz in der jeweiligen Veranstaltung. Dementsprechend besteht die Zahlungspflicht unabhängig von der aktuellen Teilnahme. Bei Curricula für längere Fort- und Weiterbildungen mit mehreren Terminen handelt es sich um eine Gesamtbuchung, auch wenn in Rechnungen Einzeltermine aufgeführt sind. Es sind also nicht die Angebote einzelnen Termine B, sondern die Lernangebote im gesamten Curriculum als Leistung des Instituts vereinbart. 
Änderungen der Termine und der Räume der Veranstaltung sowie insbesondere der LehrtrainerInnen und Themen der einzelnen Termine bleiben vorbehalten.

Nichtteilnahme und Nachholen

Ein Anspruch auf Nachholen eines versäumten Bausteins besteht nicht. 10 % der Gesamtzeit aller Fort- und Weiterbildungen kann ersatzlos versäumt werden, um noch das Abschlusszertifikat zu erhalten. Wir bemühen uns, in den gleichen Bausteinen einer späteren Fort- und Weiterbildung desselben Curriculums – oder in Ausnahmefällen auch in vergleichbaren Bausteinen in einem anderen Curriculum – eine Ersatzteilnahme zu ermöglichen. Bausteine der Curricula mit Selbsterfahrungseinheiten können wegen ihres gruppenspezifischen Charakters nicht nachgeholt werden.

Rechnungsstellung und Fälligkeit der Kursgebühren

Die Kursgebühr wird routinemäßig nach Rechnungsstellung fällig. Die Termine bei Ratenzahlungen sind in den Rechnungen aufgeführt. Ebenfalls sind in den Rechnungen Ermäßigungen aufgeführt. Von dieser Regelung abweichende Wünsche bezüglich Aufteilung der Gebühren und Rechnungs- bzw. Zahlungszeitpunkte sind zum Zeitpunkt der schriftlichen verbindlichen Anmeldung mitzuteilen. Bei Nichtbezahlung nach Fälligkeit der Rechnung berechnen wir für jeden angefangenen Monat nach Fälligkeit zusätzlich 1% vom Rechnungsbetrag als Kapitalkosten plus für die notwendigen Mahnungen folgende Gebühren: 1. Mahnung (4 Wochen nach Fälligkeit) 10 €, 2. und 3. Mahnung (nach je 4 weiteren Wochen) je 20 €. Danach bleibt uns keine Wahl, als eine gerichtliches Mahnverfahren zu beginnen.

Stornierung

Eine Stornierung einer festgebuchten Veranstaltung kann von uns nur dann kostenfrei berücksichtigt werden, wenn sie schriftlich mindestens 8 Wochen vor Beginn bei uns eingeht. Für Weiterbildungen mit mehreren Seminareinheiten gibt es folgende Stornierungsmöglichkeit: Nur nach Ende des ersten Bausteins können innerhalb von 5 Werktagen die restlichen Bausteine kostenlos storniert werden. Stornierungen danach sind nicht möglich, da dann ein Neueinstieg in die Gruppe keinen Sinn mehr macht. Statt Stornierung ist auch die Entsendung eines Ersatzteilnehmers möglich, sofern dies für uns mit Blick auf die Gruppe akzeptabel ist.

Rechtsverbindliche Klärungen und Vereinbarungen können nur schriftlich erfolgen. Als Gerichtsort gilt München.